Bürgerfest vor dem Tresor in der Köpenicker Straße

Die Wetterprognose für unser Bürgerfest 2012 war Tage zuvor noch gut, dann mussten wir mit Regen rechnen. Aber der Himmel blieb uns gnädig – es fielen nur einzelne Tropfen. Auch mit der Teilnahme der Bezirkspolitiker hatten wir Glück: Die Bürgermeister von Mitte und Kreuzberg, „der inneren und der äußeren Luisenstadt“ (O-Ton Dr. Schulz) standen Moderator Volker Härtig Rede und Antwort.



Die Bürgermeister Dr. Schulz (Kreuzberg) und Dr. Hanke (Mitte) mit Volker Härtig

Dr. Hanke und Dr. Schulz wurden nicht müde die gute Zusammenarbeit der Verwaltungen zu loben, die Potentiale des Sanierungsgebiets nördliche Luisenstadt und den Wert der Bürgerbeteiligung unseres Vereins.

Eine schöne Ermutigung, was den Verein natürlich nicht hinderte Verbesserungen anzumahnen: Die Wiederherstellung des Luisenstädtischen Kanals, die neuralgischen Bau- und Nahtstellen im Straßenverkehr etc.

Percussion-Gruppe der Musikschule Fanny Hensel

Tanzgruppe Silverdancers

Die launige Moderation von Hans-Ulrich Fluß, die „Silverdancers“, die Percussion-Group der Musikschule Fanny Hensel, das Luisenstadtquiz, die Stände von Polizei und Parteien, das Catering des Berliner Wappens bot für alle Anwohner eine kleine Dosis Unterhaltung und Information.

Führung durch die Räume des Tresor mit Dimitri Hegemann

Ungewöhnlich diesmal der Ort: Das Gelände des Heizkraftwerks Mitte. Dort hatte Dimitri Hegemann uns Asyl geboten, ein starker Kontrast zu den üblichen Nutzern des Terrains, den TRESOR-Besuchern oder der kunstaffinen Klientel der Ausstellungen. Seine Führung war eine einmalige Chance für die Nachbarn, sich selbst ein Bild von dem legendären Club zu machen. Seine Musikauswahl „für große Mädchen“ sorgte für den runden Ausklang.

Vielen Dank allen Unterstützern, Teilnehmern und Gästen.
Wir freuen uns schon auf das Fest 2013.

 

Unsere Bücher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Haben Sie es schon?

Cover Die Luisenstadt
Lange vergriffen, wie haben es erneuert und wiederaufgelegt.
Bestellen Sie bei uns im Büro, im Buchhandel oder in Ihrer Buchhandlung
 



Historischer_Pfad_Leseprobe

Unsere Geschichts-Broschüre
"Ein historischer Pfad im Heinrich-Heine-Viertel"

Viele Abbildungen mit erläuternden Texten

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!