Eine weitere Leseprobe aus
unserer Stadtteil-Broschüre

Station 4 Verschwundene Straßen karten

Auf zur Station 4 - Verlorene, aufgegebene und umbenannte Straßen

Ein weiterer Blick zurück: Verschwundene Straßen in der Luisenstadt. Einige sind verloren, aufgegeben, andere umbenannt und leben auch heute noch - teils in einem Schattendasein.

Wir unternehmen eine weitere Etappe auf unserem Rundgang durch das Heinrich-Heine-Viertel und begeben uns zur Station 4. Wo leider ebenfalls noch die von uns geplante Stele vor Ort fehlt.

St Thomas Laterne

Das Laternenkreuz der Thomaskirche, das als Foto unseren November-Newsletter zierte (siehe unten), steht nun im Parterre. Es wurde heruntergenommen und kann in der Kirche aus der Nähe bewundert werden.

Das Kreuz muss entrostet und mit neuer Goldfarbe versehen werden. Dafür bittet die Kirchengemeinde um Spenden. Entrosten, Verzinken und Vergolden ... der Kostenvoranschlag beträgt 6.500 Euro.


Volker Hobrack berichtet über den Fortschritt der spannenden Rekonstruktion der Kirche

Wenn man heute - im November 2020 - vom Ostbahnhof kommend über die Schillingbrücke fährt, sieht man die markante Silhouette der Thomaskirche. Man sieht auch bei näherer Distanz die Gerüste an beiden Seiten der Kirche, die bis über die Kuppel reichen.

Aber man sieht nicht mehr wie noch vor zwei Wochen die Laterne mit dem goldenen Kreuz. Erkennbar sind mehrere Bauarbeiter auf den oberen Gerüstetagen, die sich am Stummel der Laterne zu schaffen machen.

Hier oben bauen die Fachleute einer auf historisches Mauerwerk spezialisierten Baufirma die sogenannte Laterne ab, die mit 11 m Höhe schon selbst ein beachtliches Bauwerk war.

Der untere gemauerte Teil dieser Laterne war durch den Zahn der Zeit sehr schadhaft geworden. Abplatzungen der Formsteine und Mauerwerksrisse drohten zu einer Gefahr zu werden.

Eine Aktion unserer AG Grün für Luise

Narzissen und Tulpen 2020 800

Heinrich-Heine-Platz - ein Meer von Krokussen, Narzissen und Tulpen ... davon träumt Dr. Jakob Hein, seit 2018 mit seiner Praxis dort ansässiger Kinder- und Jugendpsychiater, und hat mit der Idee, eine holländische Zwiebelpflanzmaschine zum Einsatz zu bringen, unsere AG GRÜN FÜR LUISE begeistert.

Aus der Idee ist ein Projekt geworden, in ehrenamtlich – öffentlicher – privater Partnerschaft sozusagen.

Durch seine großzügige Geldspende an den Bürgerverein hat Dr. Hein die Auftragserteilung an die Firma Lubbe & Lisse ermöglicht und das Grünflächenamt Mitte hat uns freundlicherweise freie Hand zu dieser Aktion erteilt.

Seit Mittwoch, dem 28. Oktober 2020 liegen nun hunderte Blumenzwiebeln dort in der Erde und werden – wenn alles gut geht - Anwohner und Passanten im kommenden Frühjahr mit ihren Blüten erfreuen.

Foto oben groß ansehen ... und ... weitere Fotos unserer Aktion ..

 

Auch bei Corona Lockdown -
Spazierengehen ist möglich

Tour 10 Gewerbehöfe

> Wege-Skizze der Tour durch die Gewerbehöfe. Wiederholen Sie die Tour an einem Werktag - dann sind die Höfe meistens geöffnet. (Abbildung ist gedreht!)


Leseprobe *)

Historische Fußtour No 10: Gewerbehöfe in der Luisenstadt

Von und mit Frank Eberhardt, Vereinsgründer und erster Vorstand unseres Bürgervereins Luisenstadt

Die Gewerbehöfe in der Rungestraße und Ohmstraße, der Victoriahof, die Stockhöfe, das ehemalige Gewerkschaftshaus, Pelikanhaus, Engelbecken-Hof, Ritterhof, Wassertorplatz und der Elisabethhof sind die zehn interessanten Stationen.

Die Leseprobe beginnt hier

 Verkehr Kanal Variante 1 3

Am 07.10.2020 hat eine Beteiligungsveranstaltung mit Stadtspaziergang zum Umbau der Straßen rund um den ehemaligen Luisenstädtischen Kanal stattgefunden.

Ziel der Maßnahme ist die Ertüchtigung des Straßenraums für den Radverkehr.
Nur wenige engagierte Bürger nahmen diesen Bürgerbeteiligungstermin wahr.

Das Team der Beauftragten STATTBAU GmbH hat ein Protokoll der Veranstaltung erstellt, sowie diesem zwei Planskizzen aus dem Verkehrskonzept von 2018 beigefügt, die Grundlage der planerischen Diskussion waren.

Wir geben das Protokoll hier wörtlich entnommen dem veröffentlichten PDF wieder und entfernen damit diese Zugangsbarriere (PDF, bessere Stichwortsuche sowohl via Google als auch intern auf unserer Website).


Quelle: Stattbau GmbH - Obige Grafik in der Großansicht hier


- Schade! Die Vorträge im November und Dezember müssen wir wegen Corona leider auf bisher noch unbestimmte neue Termine verschieben! -


BVL Programm 2020 Q4 Cover


Das Programm wird organisiert von der AG Geschichte. Die Verteilung der gedruckten Flyer erfolgt in Ihrer Nachbarschaft ab Mitte Oktober 2020.
Bildausschnitt oben: bpk Berlin/Kunstbibliothek, SMB, Photothek Willy Römer / Willy Römer

Terminübersicht:

*) Die Vorträge im November und Dezember müssen wir wegen Corona leider auf bisher noch unbestimmte neue Termine verschieben!

- UPDATE mit Bericht und Bildern -

Medaille und Urkunde

Bezirksverdienstmedaille 2019 für den Bürgerverein Luisenstadt

Diese Medaille ist aus Silber mit einer doppelseitigen Prägung des Berliner Bären. Schön im Etui eingebettet, sodass man sie in die Hosentasche einstecken könnte.

Doch man muss sie mit einer Hand halten und mit der anderen die amtliche Urkunde aus der Hand des Bürgermeisters entgegennehmen. Eine dritte Hand für den riesigen Blumenstrauß wäre vonnöten.

Die Verleihung der Verdienstmedaille ist eine amtliche Ehrung, die einer Vorbereitung bedarf.

Die Ehrung wird vom Büro des Bezirksbürgermeisters vorbereitet. Die Ehrung soll öffentlich erfolgen und sie ist nicht mit einer finanziellen Zuwendung verbunden.

Kühlhaus 2020

Eisfabrik -
Erster Sanierungsabschnitt demnächst fertiggestellt

Ende Juli wurden die Gerüste am Quergebäude entfernt. Hier und da laufen noch Arbeiten am Gebäude, aber das Gröbste ist abgeschlossen. Die Sanierung war doch sehr aufwendig, teilweise mussten Stahlträger in den Betondecken erneuert werden.

Das Gebäude wurde 1910 durch die Norddeutschen Eiswerke zur Vermietung an Firmen errichtet. So befanden sich hier z.B. Druckereien und ein Maschinenhandelsunternehmen.


Lassen Sie sich zum Tag des offenen Denkmals 2020 einladen und besuchen Sie die Open-Air Ausstellung zur Eisfabrik. Weitere Informationen hier


Unterkategorien

 

Unsere Publikationen · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cover Die LuisenstadtLange vergriffen, wie haben es erneuert und wiederaufgelegt.. Bestellen Sie bei uns im Büro, im Buchhandel oder in Ihrer Buchhandlung - Haben Sie es schon? - Mehr Info eisfabrik neuNeu: Unsere Broschüre zur Geschichte der Eisfabrik: "Die Eisfabrik - gestern · heute · morgen".Viele, teils farbige Abbildungen. Erschienen September 2019. Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

Historischer_Pfad_Leseprobe
Unsere Geschichts-Broschüre
"Ein historischer Pfad im Heinrich-Heine-Viertel". Viele Abbildungen mit erläuternden Texten - Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

-> Weitere Publikationen zur Luisenstadt


Historischer Pfad STATION 4 - Verschwundene Straßen der Luisenstadt

Eine weitere Leseprobe aus
unserer Stadtteil-Broschüre

Auf zur Station 4 - Verlorene, aufgegebene und umbenannte Straßen

Ein weiterer Blick zurück: Verschwundene Straßen in der Luisenstadt. Einige sind verloren, aufgegeben, andere umbenannt und leben auch heute noch - teils in einem Schattendasein.

Wir unternehmen eine weitere Etappe auf unserem Rundgang durch das Heinrich-Heine-Viertel und begeben uns zur Station 4. Wo leider ebenfalls noch die von uns geplante Stele vor Ort fehlt.

Weiterlesen ...

November 2020: ecke köpenicker No. 5 erschienen

Die ecke No. 5 für November 2020 enthält folgende Themen: