Beitragsseiten

 


Teil 2 - St.-Thomas-Kirche, Diakonissenhaus Bethanien
Neuapostolischen Kirche, St.-Michael-West


 

 

Die evangelische St.-Thomas-Kirche (5) am Mariannenplatz

wurde von Friedrich Adler in den Jahren 1865-1869 errichtet. Es ist ein zweitürmiger Backsteinbau mit Vierungskuppel, angelehnt an frühromanische rheinische Kirchenbauten.

Im Krieg teilzerstört, blieb beim Wiederaufbau das Äußere des Baus erhalten, der Innenraum ist modernisiert.

Zum 125jährigen Jubiläum im Jahre 1994 wird das Äußere der Kirche rekonstruiert.

Eine eigene Kirche besaß das Diakonissenhaus Bethanien (6) am Mariannenplatz

Bethanien wurde nach Entwürfen von L. Persius in den Jahren 1845-1847 erbaut.

In der Mitte des Hauses im ersten Stockwerk befand sich eine dreischiffige Basilika mit Holzdecken und Emporen. Die zwei kleinen Türmchen über dem Eingang des Hauses deuten den kirchlichen Charakter an.

Seit der Nutzung Bethaniens als Künstlerhaus werden in dem Raum verschiedenartige kulturelle Veranstaltungen durchgeführt.

Neuapostolischen Kirche (7) in der Waldemarstraße

Unauffällig ordnet sich der im Inneren und Äußeren schlichte Bau der Neuapostolischen Kirche (7) in der Waldemarstraße/Ecke Leuschnerdamm in die Bebauung ein.

Sie wurde am 7. Dezember 1958 eingeweiht.

Das 100jährige Jubiläum der St.-Michael-Kirche 1961 mußte die Gemeinde durch die Mauer getrennt begehen.

St.-Michael-West (8)

In den folgenden Jahren wurde eine neue Kirche, St.-Michael-West (8), in der Waldemarstraße 4-10 gebaut und am 30. April 1965 eingeweiht.

Das moderne Gebäude nach Plänen Hans Schaefers ist architektonisch so konzipiert, daß der Gottesdienstraum bei Vereinigung der beiden Gemeinden zu einem Gemeindesaal umgebaut werden kann.

 

Unsere Publikationen · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cover Die LuisenstadtLange vergriffen, wie haben es erneuert und wiederaufgelegt.. Bestellen Sie bei uns im Büro, im Buchhandel oder in Ihrer Buchhandlung - Haben Sie es schon? - Mehr Info eisfabrik neuNeu: Unsere Broschüre zur Geschichte der Eisfabrik: "Die Eisfabrik - gestern · heute · morgen".Viele, teils farbige Abbildungen. Erschienen September 2019. Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

Historischer_Pfad_Leseprobe
Unsere Geschichts-Broschüre
"Ein historischer Pfad im Heinrich-Heine-Viertel". Viele Abbildungen mit erläuternden Texten - Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

-> Weitere Publikationen zur Luisenstadt


Kurz gefasst - Alle Meldungen - 2021

Alle bisherigen Kurzmeldungen aus 2021 auf dieser Seite im Überblick
Weitere Kurzmeldungen aus den vergangenen Jahren hier

Mehr: "Luisenstadt" googeln



    Januar 2021

  1. Fünf Monate schmorte ein Antrag der FDP zum Engelbecken im Ausschuss für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen. Drucksache 2601/V
  2. Guten Morgen. Der Berliner Kurier gräbt jetzt im Winter eine Sommerposse aus: "Mord am Engelbecken, oder: Eine Berliner Verschwörung"
  3. Wir wandern zur STATION 5 unseres "Historischen Pfades" durch das Heinrich-Heine-Viertel. Volker Hobrack berichtet vom Leben an der Mauer
  4. Unser Januar-Newsletter ist raus. Schauen Sie in Ihre Mailbox. Noch nicht dabei? Melden Sie sich im Newsletter Archiv an für den Bezug
  5. Auch die monatlichen Beratungen unserer Betroffenenvertretung finden in Videokonferenzen statt. Hier das Protokoll vom Dezember-Treff
  6. Die ecke No. 6 für Dez 20 und Jan 21 und auch wir vom Bürgerverein wünschen erholsame, ruhige und schöne Feiertage, eine Guten Rutsch und ein Gesundes Neues Jahr. Die ecke hier lesen/herunterladen

 

{jcomments off}

 

Dezember 2020 / Januar 2021: ecke köpenicker No. 6 erschienen

Die ecke No. 6 für Dezember 2020 / Januar 2021 enthält folgende Themen: