MYRICA Presse Einweihung 018
Beim Beginn der Arbeiten zum BEROLINA Neubauprojekt "MYRICA" wurde nahe der Dresdener Straße ein schwergewichtiges Kellerfundstück freigelegt und geborgen. Die 6 Tonnen schwere Friktionsspindelpresse wurde restauriert und nun als Industriedenkmal eingeweiht. Der Bürgerverein war maßgeblich an der Forschung zur Geschichte dieses von uns "MYRICA"-Presse genannten Riesenwerkzeuges beteiligt.

130814 DGB Buesten

Am Dienstag, den 20. August 2013 um 11.00 Uhr weihte der Vorsitzende des DGB, Michael Sommer zusammen mit Doro Zinke, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg die wiederhergestellten Büsten seiner Vorgänger, der Gewerkschaftsführer Carl Legien, Wilhelm Leuschner und Hans Böckler in Kreuzberg neu ein.

Luisenstadtkirche Die Luisenstadt-Kirche war der erste steinerne Kirchenbau auf dem Köpenicker Feld im alten Berlin. Seit dem Bau im Jahr 1753 stand sie dort bis 1945. Beim großen Bombenangriff auf die Luisenstadt kamen am 3. Februar in den Kellergewölben der Kirche mehr als 60 Menschen, überwiegend Kinder, ums Leben. Die Ruine wurde im Jahr 1964 wegen der Grenznähe gesprengt.

Die Idee des Bürgervereins Luisenstadt e. V. für die Neugestaltung des Luisenstädtischen Kirchparks entstand sofort nach Maueröffnung. Die durch Krieg und Grenzregime zerstörte Anlage sollte für die Menschen aus Mitte und Kreuzberg wieder als Erholungspark zur Verfügung stehen. An die Luisenstadtkirche und ihren Kirchpark erinnert ein Bodendenkmal und eine Erinerungsstele.

 

Unsere Publikationen · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cover Die LuisenstadtLange vergriffen, wie haben es erneuert und wiederaufgelegt.. Bestellen Sie bei uns im Büro, im Buchhandel oder in Ihrer Buchhandlung - Haben Sie es schon? - Mehr Info eisfabrik neuNeu: Unsere Broschüre zur Geschichte der Eisfabrik: "Die Eisfabrik - gestern · heute · morgen".Viele, teils farbige Abbildungen. Erschienen September 2019. Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

Historischer_Pfad_Leseprobe
Unsere Geschichts-Broschüre
"Ein historischer Pfad im Heinrich-Heine-Viertel". Viele Abbildungen mit erläuternden Texten - Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

-> Weitere Publikationen zur Luisenstadt


Nachlese: Open-Air-Ausstellung zur Geschichte der Eisfabrik

Die Open-Air-Ausstellung zur Geschichte der Eisfabrik, die wir zum Tag des offenen Denkmals 2020 auf der Köpenicker Straße zeigten, ist auf reges Interesse gestoßen.

An beiden Tagen und bei schönstem Spätsommerwetter schauten sich jeweils um die 50 Personen die vielen Informationstafeln und Abbildungen über die Geschichte der Eisgewinnung und die des Denkmalensembles an.

Viele Gespräche wurden mit den anwesenden Mitgliedern des Bürgervereins geführt, insbesondere mit Peter Schwoch, der seit vielen Jahren unermüdlich weiter zur Vergangenheit der Eisfabrik forscht und die Fortschritte bei den aktuellen Bauarbeiten auf dem Grundstück verfolgt.

Dank einer Zuwendung aus der Stadtteilkasse von Berlin-Mitte konnte bei der Vorbereitung der Ausstellung ein weiterer Teil der Informationen auf Kunststoffplakate gedruckt werden, was den Auf- und Abbau und die Ansehnlichkeit der Ausstellung wesentlich verbessert hat.

Vielen Dank noch einmal an die Stadtteilkoordinatorin der Stadtteilkasse, Frau Dr. Sylvia Euler!

Weiterlesen ...

NEU September/Oktober 2020: ecke köpenicker No. 4 erschienen

Die ecke No. 4 für September/Oktober 2020 enthält folgende Themen:

Weiterlesen ...

Wir machten "Gemeinsame Sache" - und retteten mit Ihnen das Engelbecken

Schon der Anblick ist eine Belohnung!

So sauber war die Plattform über dem Café am Engelbecken lange nicht.

AnwohnerInnen und ihre Familien haben heute (Samstag 19. September) Kronkorken, Zigarettenkippen und Sonnenblumenkernschalen zusammengekehrt.

Allein drei 120 Liter-Säcke voll Müll aller Art, leider auch Spritzbestecke und andere eklige Sachen wurden im Park des Luisenstädtischen Kanals aufgesammelt.

Weitere 12 Säcke voll kamen durch ungefähr 25 fleißige Helfer zusammen, die auf Einladung des Bürgervereins Luisenstadt e.V. an der diesjährigen Putzaktion rings um den Engelbeckenteich und den Michaelkirchplatz teilnahmen.

Zwei Freiwillige sind sogar ins Wasser des Engelbeckens gestiegen und bargen neben einem großen Autoreifen und Schrottteilen, einem verrosteten LIME-Elektroroller und einem Verkehrsschild eine Vielzahl leerer Weinflaschen.

Das Engelbecken ist wieder für eine Weile dem Schicksal der Verwandlung in eine Müllkippe entgangen.

Danke dafür!

Weiterlesen ...

NEU - Historische Fußtour No 8: Von Kirche zu Kirche durch die Luisenstadt

> Stadtplan-Skizze der Fußtour in der Großansicht (Abbildung ist gedreht!)


Leseprobe *)

Historische Fußtour No 8: Von Kirche zu Kirche

Von und mit Frank Eberhardt, Vereinsgründer und erster Vorstand unseres Bürgervereins Luisenstadt

Dreizehn Kirchen gab es in der Luisenstadt. Viel, aber nicht zu viel für diesen Berliner Stadtteil, der um 1900 der größte Berlins war.

Weiterlesen ...

Wir machen "Gemeinsame Sache" - Weg mit dem Müll am Engelbecken und in den Gartenanlagen!

Aktion GRÜN FÜR LUISE
Gemeinsame Sache 2020

Hallo, liebe Anwohner, Parknutzer, Freunde des Engelbeckens und der Luisenstadt, es wird Zeit, dass wir unsere Gartenanlagen und allem voran unseren geliebten und so sehr vor sich hin leidenden Teich - das Engelbecken - von Müll und Unrat befreien.

Kommt bitte alle am

Samstag, 19. September, zwischen 10 und 13 Uhr

und helft mit.

Treffpunkt: Plattform über dem Café am Engelbecken

Bitte Arbeitsbekleidung, Handschuhe und festes Schuhwerk mitbringen und auch den Mund- Nasenschutz nicht vergessen.

Wer Unrat aus dem Wasser holen will, muß sich Badesachen und Badeschuhe mitbringen.

Um Gerätschaften und Container zum Einsammeln kümmert sich der Bürgerverein Luisenstadt e.V.

Nach getaner Arbeit gibt es eine kleine Erfrischung.

Vielen Dank - Euer Bürgerverein!

Weiterlesen ...

Liebe Spenderinnen und Spender der Aktion DANKESCHÖN !

Dank Ihrer tatkräftigen Unterstützung konnte eine Spendensumme von 2.550 Euro gesammelt werden, den wir aus Mitteln des Bürgervereins aufstocken.

Das entspricht 162 Gutscheinen im Wert von je 16 Euro, die wir an die "Alltagshelden" in den Lebensmittelgeschäften und Drogeriemärkten rund um das Heinrich-Heine-Viertel verteilt haben.

Gekauft wurden
die Gutscheine bei:
Anzahl Summe €
 Gaststätte Berliner Wappen  40 640
 Café am Engelbecken  40 640
 Rosengarten am Engelbecken  37 592
 Restaurant Tapas y Mas  25 400
 Restaurant Ponte Carlo  20 320
 Summe  162 2.592


Die Gutscheine wurden am 13. August 2020 an die "Alltagshelden" verteilt.

Bitte schauen Sie sich dazu unsere kleine Fotodokumentation an ...

Weiterlesen ...