Wir sind wieder da! Unser Veranstaltungsprogramm für die Monate August bis Oktober 2020 ...

Bildausschnitt: bpk Berlin/Kunstbibliothek, SMB, Photothek Willy Römer / Willy Römer


Das Programm wird organisiert von der AG Geschichte. Die Verteilung der gedruckten Flyer erfolgt in Ihrer Nachbarschaft ab Mitte Juli 2020.
Bildausschnitt oben: bpk Berlin/Kunstbibliothek, SMB, Photothek Willy Römer / Willy Römer

Terminübersicht:

Enkemann Buch Cover

Unsere von der AG Geschichte geplante Buchvorstellung mit Jürgen Enkemann am 15. April 2020 bei Bona Peiser musste ja leider aus Gründen abgesagt werden.

Inzwischen hat der Autor eine Online-Buchvorstellung zum "Jubiläum 100 Jahre Entscheidung für Großberlin" produziert, die hier (siehe auch unten) nachgeschaut werden kann. Das Buch ist mittlerweile im Handel erhältlich.

Und Frauke Mahrt-Thomsen, Mitglied unseres Bürgervereins seit der Gründung 1991, hat sich das Buch genauer angeschaut. Frauke verfasste folgende

Rezension

Jürgen Enkemann beginnt sein Buch mit der Reflexion über die jahrzehntelange Wahrnehmung des Bezirks als "Aussteiger-Mekka", als Refugium der Nicht-Angepassten, als "Mythos Kreuzberg".

Auch wenn in der Nachwendezeit dieser Mythos etwas zu verblassen droht, so ist nach Meinung des Autors von der Widerständigkeit des Bezirks gegen undemokratische, autoritäre, menschenfeindliche Entwicklungen vieles geblieben, was ihn weiterhin zu dem "anderen" Berlin macht.

Das erste Kapitel widmet der Autor der Vorgeschichte Kreuzbergs im 19. Jahrhundert, der Entstehung des Namens und den Entwicklungsphasen der Territorien, aus denen der Bezirk später - bei der Bildung von Groß-Berlin im Jahre 1920 - gebildet wurde. Er nennt Beispiele für eine "kreuzbergspezifische Widerständigkeit", die bereits von den 20er bis zu den 50er Jahren zu erkennen war.Aktuell


AKTUELL - Ankündigung unserer AG Geschichte:

Kreuzberg - Das andere Berlin: Alternativ, nonkonform, multikulturell
Buchvorstellung durch den Autor Jürgen Enkemann

Am Mittwoch 7. Oktober 2020, 19.00 - 20.30 Uhr in den Bona Peiser Sozio-kulturelle Projekträumen (mehr hier)


Stadtteilzeitung ecke koepenicker Nr 2 Juni 2020

Die ecke No. 2 für Juni 2020 mit den Schwerpunkten Corona und Corona-Hilfen, Stadtgeschichte, Bürgerverein und Museen informiert aktuell und auch mit Hintergrund-Infos zu weiteren Themen:

  • "Eltern oft vom Home-Schooling überfordert" - Wie das Kinderzentrum Ottokar auf die Krise reagiert
  • Rausgehen und in Bewegung bleiben!" - Die Volkssolidarität rät dazu, jetzt nicht einzurosten
  • Beratung und Hilfe im Kiez - Wohin Sie sich auch in Zeiten der Corona-bedingten Beschränkungen wenden können
  • Nachrichten vom Bürgerverein Luisenstadt
    Der Bürgerverein Luisenstadt bleibt trotz Corona weiter aktiv, auch wenn viele Vor-Ort-Termine oder Zusammenkünfte vorerst verschoben werden mussten. Dafür wird auf der Website des Bürgervereins www.Buergerverein-Luisenstadt.de wie bisher auch ausführlich über das aktuelle Geschehen in der Luisenstadt informiert (Liebe ecke, danke für den Support. Dein Bürgerverein)
  • Museum digital - Auch das Märkische Museum präsentiert online viele interessante Objekte, Sammlungen und Angebote
  • Von Mähren und Reitern - Chronik der Stallschreiberstraße
  • Wildbienen auf Balkonien - Der NABU gibt Tipps, wie man seinen Balkon zum Bienenparadies machen kann
  • Aus dem Bezirk Mitte
    Corona: ein Ratgeber - Adressen, Telefonnummern, Öffnungszeiten, Bürgerämter
  • "Die Mitarbeiter haben Überragendes geleistet" - Mittes Gesundheitsstadtrat Ephraim Gothe im Gespräch über die heiße Pandemie-Phase, den Einsatz des Gesundheitsamts, Hotspots und Tourismus

NL 6 2020 Spendenaktion 400

EIN DANKESCHÖN AN UNSERE ALLTAGSHELDEN

in den Super- und Drogeriemärkten, den Apotheken und Pflegediensten.

Macht mit und spendet über den Bürgerverein Luisenstadt e.V.

Am einfachsten spenden können Sie über die Spendenplattform "betterplace.org":

betterplace logo 300

Hier geht es zu unserem Spendenprojekt, dort finden Sie auch zahlreiche weitere Informationen:

www.betterplace.org/de/projects/80987

Es gibt bei betterplace.org zahlreiche Spendenkanäle (Banken). Sie erhalten umgehend eine Bestätigung und können den Projektfortschritt per eMail-Nachrichten verfolgen. Auch können Sie "Fan" werden und die Spendenaktion an Freunde und Familie weiterempfehlen. Vielen Dank schon mal an dieser Stelle für Ihre Spendenbereitschaft.
Hinweis: betterplace.org lässt sich selbst mit einem kleinen Aufschlag für den Service belohnen.

Oder nutzen Sie den konventionellen Weg per Überweisung auf unser Sonderkonto:

IBAN: DE27 1009 0000 5766 6540 12
BIC: BEVODEBB
Bank: Berliner Volksbank

Verwendungszweck „Aktion Dankeschön"

Es geht wieder los

Giessaktion August 2019

Unsere AG Grün für Luise hat schon Standrohre zum Anzapfen der Hydranten besorgt und wird am Sonntag, den 3. Mai 2020 um 18 Uhr mit den Baumgieß-Aktionen auf dem Heinrich-Heine-Platz beginnen.

Im vergangenen Jahr haben wir auf dem Michaelkirchplatz, rings um die St. Michaelkirche, Bäume und Pflanzen gewässert. Um das in diesem Jahr regelmäßiger und organisierter tun zu können, haben wir beim Bezirk Mitte Fördermittel für die Anschaffung einer Gerätebox beantragt und auch erhalten.

"Kreuzberg - das andere Berlin"

Enkemann bei Youtube

In allerletzter Minute vor dem Erinnerungstag "100 Jahre Groß-Berlin" ist es dem Autor Jürgen Enkemann gelungen, mit Unterstützung des Vereins Möckernkiez e.V. ein Youtube-Video zu produzieren zur Vorstellung seines neuen Buch über 'Kreuzberg - das andere Berlin', das nun noch im Laufe des Mai 2020 beim Verlag für Berlin und Brandenburg erscheint.

Das Video finden Sie unten in diesem Beitrag direkt zum Anschauen.

Am 27. April vor 100 Jahren wurde das Groß-Berlin-Gesetz beschlossen, das am 1. Oktober 1920 in Kraft trat und neue Bezirksbildungen festlegte, so z.B. die Bildung des Bezirks Kreuzberg (zunächst noch unter anderem Namen) unter Aufteilung der historisch gewachsenen Luisenstadt auf Mitte und Kreuzberg.

Das Buch enthält neben vielen Texten und Bildern über die alternative Kreuzberger Szene auch einen Beitrag über den Bürgerverein Luisenstadt mit zwei Fotos von Michael Hughes über die Gründungsversammlung.

Mitteilung. Aufruf
"Gabenzaun"

Gabenzaun 500

"Ich habe in der Köpenicker Str. am Zaun des Nachbarschaftsgarten einen Gabenzaun eingerichtet.

Vielleicht könnt ihr das in eurer Nachbarschaft auch machen oder benötigte Dinge spenden.

I set up a gift fence on the fence of the neighborhood garden in Köpenicker Str. Maybe you can do that in your neighborhood and donate important things."


Engelbecken. Naturschutz geht jeden etwas an

Mai 2018 Am Engelbecken

Am Engelbecken und am Luisenstädtischen Kanal ist das Füttern von Wildtieren künftig grundsätzlich verboten.

Das hat das Bezirksamt Mitte im Januar 2020 beschlossen. Ähnliche Regelungen gelten auch für den Großen Tiergarten sowie den Volkspark Rehberge und den Park am Plötzensee. Dort werden jetzt entsprechende Hinweisschilder angebracht. Zwar sind sich Natur- und Tierschützer grundsätzlich darin einig, dass man freilebende Tiere in der Stadt nicht füttern sollte. Aber verboten ist das in Berlin bislang nicht – oder besser gesagt: nicht so richtig eindeutig.


Beitrag verfasst von Christof Schaffelder in der neuen "ecke". Bitte geben Sie die wichtigen Informationen, die Sie hier lesen, an Ihre Nachbarn und Bekannte weiter. Wir zitieren mit diesem Beitrag aus der neuesten "ecke köpenicker" (Download hier):


Im Januar 2018 zum Beispiel verhandelte das Amtsgericht Mitte einen Bußgeldbescheid gegen eine Frau, die vom Ordnungsamt dabei erwischt wurde, wie sie auf dem Alexanderplatz Tauben fütterte.

Alle bisherigen Kurzmeldungen für 2020 hier auf dieser Seite ... - Sowie für 2019, 2018 und 2017 hier.
Noch mehr "Luisenstadt" googeln - bitte hier


    Juli 2020

  1. Noch bis Samstag 4. Juli 2020: Ausstellung Block 57 - offenes Archiv zu Leben und Arbeiten in Kreuzberg. Bei SCOTTY

  2. Juni 2020

  3. Die Betroffenenvertretung hat sich im Juni wieder treffen können. In der St. Thomaskirche. Hier ist das Sitzungsprotokoll
  4. Für Donnerstag, den 27. August um 11.30-13.30 Uhr lädt die RAG Regionale Arbeitsgemeinschaft Heinrich-Heine-Viertel wieder zum Treffen ein. Kinderzentrum "Ottokar", Schmidstr. 8. Letztes Protokoll und Einladung hier
  5. Die neue ecke No. 2 Juni 2020 ist erschienen. Zum Download der aktuellen Ausgabe und allen ecken zuvor bitte hier klicken
  6. "Nahkontakt": Das tak Theater Aufbau Kreuzberg hat mehrere Audio-Walks produziert. Kann man auch zu Haus hören
  7. Neuigkeiten bei der Betroffenenvertretung: Einladung: "Stadt im Fluss" im Juli und Baustadtrat informiert über Bauvorhaben Spreeufer 2020 ab Juni
  8. Pressemitteilung Xhain: Die WBM stellt kostenlos Wasser zum Gießen der Bäume zur Verfügung. Auch in der Luisenstadt. Wasser marsch!
  9. Unser Juni-Newsletter ist in Ihrer Mailbox und im Newsletter-Archiv - Bitte beachten Sie unseren Spendenaufruf "Aktion Dankeschön"
  10. Dienstag 9. Juni. Der Luisenstadt-Stammtisch trifft sich wieder im Rosengarten. Anmeldung erforderlich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  11. BA Mitte: "Phosphat gelangt primär durch Fütterung und Wasservogelkot ins Engelbecken und verschwindet nicht ohne weiteres daraus"
  12. Mai 2020

  13. rbb24: Neue Plattform "Gieß den Kiez" - Online-Karte zeigt 625.000 Berliner Straßenbäume mit Wasserbedarf. www.GiessdenKiez.de
  14. Aufruf zum "Tag der Nachbarschaft" am 29. Mai 2020: Das Stadtteilzentrum Familiengarten Kotti e.V. sammelt Corona-Geschichten
  15. Grün für Luise: "Liebe NachbarInnen, es ist wieder Wasser von oben angesagt - Gieß-Treff am Sonntag 24. Mai 2020 entfällt"
  16. Berliner Stadtbaumkampagne in Mitte. Baumstandorte für die Herbstpflanzung 2020. Wir haben da einige Fragen. Sie auch?
  17. Stadteilladen "dialog 101" weiterhin geschlossen ... nun bis 30. Juni 2020 (!). Es gibt aber Einschränkungen der Einschränkung
  18. 18. Mai 2020 Schlachtensee wird achter Ortsteil von Steglitz-Zehlendorf (Berliner Morgenpost)
  19. Wie die Luisenstadt ist auch der Ortsteil Schlachtensee geteilt. Und es gibt ihn offiziell gar nicht. Unterschriftensammlung, Ulli Zelle berichtet
  20. Der Autor Johannes Zillhardt sucht ältere Berliner*innen aus der Luisenstadt für das Projekt BerlinerKindheiten.de
  21. Unser Newsletter Mai 2020 ist raus. Zu lesen auch hier im Newsletter-Archiv
  22. 3. Mai 2020 AG Grün für Luise: Nasse Aussichten am Sonntag! Daher "lassen wir gießen". Nächster Termin: Sonntag 17. Mai, 18 Uhr
  23. Seit 1. Mai 2020 gibt es drei (!) neue, temporäre Spielstraßen in der Luisenstadt (Süd): Wassertor, Dresdener und Waldmar: FixMyBerlin.de
  24. Seit 3. Mai jeden Sonntag die Trockenheit lindern. Neue Gießaktionen unserer AG Grün für Luise
  25. Unser Newsletter Mai 2020 ist raus. Demnächst auch im Newsletter-Archiv erhältlich

  26. April 2020

  27. 27. April 2020 - Das "moderne Berlin" als Verwaltungsreform erhielt vor 100 Jahren nur eine knappe Mehrheit: Das Video-Gespräch
  28. Leidiges Dauerthema Corona - wir werden mit Informationen überfüttert. Wer immer noch Appetit hat: Die Ereignisse in Berlin im Live Blog
  29. Neuer Essay von Kurt Wernicke: Berlin und Luisenstadt 1865 - Baupfusch und der Hauseinsturz Wasserthorstr. 27
  30. Die Schließungen des "dialog 101" und auch der "Bona Peiser" mussten leider bis zum 4. Mai 2020 verlängert werden
  31. Brauchen Sie etwas? Senatsverwaltung offeriert eine Datenbank mit Läden, die Liefer- und Abholdienste anbieten. PLZ eingeben reicht
  32. Aktualisierte Bodenrichtwerte für die Luisenstadt Nord und das Heinrich-Heine-Viertel. 1300% Steigerung in nur acht Jahren!
  33. Lokal-TV Online: Der Coronavirus in Berlin-Mitte - News vom 08.04.2020 (Mittendrin TV auf Youtube)
  34. Corona:  Die aktuelle Lage in Berlin im Live-Blog verfolgen hier (Quelle: TSP). Nutzen Sie auch andere zuverlässige Hilfe-Seiten
  35. Die Nähwerkstatt darf im eigentlich geschlossenen Stadtteilladen "dialog 101" ehrenamtlich und "safe" Mundschutzmasken nähen
  36. Ab 16. April 2020, donnerstags, 15 Uhr: Bona Peiser startet "Digitales Sprachcafé". Im Video-Chat, also online
  37. Heftigste Mieterproteste gab es bereits vor 160 Jahren! Kurt Wernicke war bei den Unruhen um den Moritzplatz herum dabei ;-)
  38. Das Protokoll der letzten Sitzung des "Runden Tisches Köpenicker Straße" vom 26.11.2019 (!) ist als Download verfügbar
  39. Der Stadtteilladen "dialog 101" ist vorerst bis 19. April 2020 geschlossen. Ebenso sieht es leider auch bei Bona Peiser aus

  40. März 2020

  41. Sonntag 29. März 2020 18 Uhr: Irene und weitere Nachbarinnen aus der Sebastianstraße 17 laden zum Balkon singen - "All you need is love ..."
  42. Die Berliner Clubkultur am Boden. Der hiesige Tresor im Kraftwerk und andere feiern im Netz weiter. www.UnitedWestream.berlin
  43. Die Stadtplan-Bastler des Tagespiegels haben wieder gebastelt: 100 Jahre Groß Berlin - verlorene Altstadt interaktiv im Straube-Plan
  44. Bis zum 3. April 2020 liegen in der Müllerstraße die fertigen Bebauungspläne für unseren neuen Spreeuferweg aus
  45. Donnerstag 12. März 2020 Infoveranstaltung: Leitlinien für die Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung in XbergFHain. Die Einladung hier
  46. Schon unseren neuen Newsletter für März 2020 in Ihrer Mailbox gefunden? Und gelesen? Die Web-Version finden Sie hier
  47. Mietendeckel.Berlin.de. Diese offizielle Webseite nervt Sie vielleicht etwas mit den Fragen, aber nach vier Clicks wissen Sie Bescheid
  48. Die neue "ecke köpenicker" mit Vereinsbeiträgen ist erschienen. Vorab-Ansicht der Ausgabe No. 1 März April 2020 hier bei uns
  49. Montag 2. März 2020, erweiterte Vorstandsitzung. Wir nachbereiten u.a. die Ergebnisse unserer "Zukunftswerkstatt" und planen das neue Jahr
  50. Tim Janssen vom Büro für Bürgerbeteiligung Mitte informiert über "MitteMachen" und mehr. Auch per Newsletter-Abo

  51. Februar 2020

  52. Samstag 29. Februar 2020: Unser erstes Arbeitstreffen "Zukunftswerkstatt". Viele gute Ergebnisse liegen vor
  53. #zelleberlin: 30 Jahre "Köpi". Wir waren im Fernsehen. Volker Hobrack erklärte Ulli Zelle die Köpenicker Straße heute
  54. Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Februar 2020: Viele interessante TOPs zum Thema Neubauten in Mitte
  55. Die Stadtteilkasse Berlin-Mitte für Eure Projekte abschöpfen! - Info Webseite und Info Flyer
  56. Ehrensache! Mit einem Ehrenamts-Newsletter untersützt eine Berliner Zeitung all jene Menschen, die ein lebenswertes Berlin unterstützen
  57. Alte Handys keinesfalls in den Hausmüll! Eine Sammelbox gibt es in der Dresdener Straße 10 (Mo 10-17, Di 15-18, Do 12-15 Uhr)
  58. Unser Newsletter Februar nun auch hier in unserem Newsletter Archiv. Melden Sie sich doch auch an. Iin Vorbereitung: März
  59. Noch bis 3. Mai 2020: Wieder eine abgefahrene Ausstellung im Bärenzwinger - "Musée sentimental de l’ours de Berlin". Mit Programm
  60. Ausflugstipp nicht nur für's Wochenende: Der Kiez vor der Tür - unsere historisch geführte Fußtour No. 2 "Vom Urbanhafen zur Schillingbrücke"

  61. Januar 2020

  62. Erst Nord-Süd, dann West-Ost - Wechselhaft war die innere Grenze der Luisenstadt - und ist noch heute erkennbar
  63. Das Beratungsprotokoll Januar 2020 unserer Betroffenenvertretung für das Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt ist online
  64. Die neue "ecke köpenicker" für Dezember / Januar erschienen. Hier lesen/downloaden
  65. Kreuzberg lässt die Radfahrer im Park fahren, Mitte stellt Stoppschild auf. Eine Grenze dazwischen quer durch die Luisenstadt
  66. Zweckentfremdung in der Markthalle neun? Sind die ALDI Fans nur zu faul zu laufen? Gericht rät zu Vergleich (TS)
  67. "Noch ruht der See - Wie weiter mit dem Marinehaus?" Ulli Zelle sprach für die Abendschau mit Paul Spiess über die Zukunftspläne. Lesen Sie den Bericht des Stadtmuseums und schauen Sie das Video auf der Webseite der Betroffenenvertretung
  68. Die Einladungen für unseren Workshop sind raus. Bitte rück- und anmelden
  69. Was macht eigentlich unser Bürgerverein das ganze lange Jahr über? Unser Tätigkeitsbericht 2019 soll Sie motivieren, sind Sie dabei?
  70. 21. Januar 2020 - Luisenstädter Günter Lamprecht wird 90. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Er war oft bei uns, wir erinnern hier
  71. Die neue "ecke" für Dez/Jan ist erschienen. Vorab der Bericht "Sozialstruktur: Heinrich-Heine-Viertel wohl ohne Milieuschutz"
  72. 15. Januar 2020 Vortrag: Wem gehört die Stadt? Was steckt hinter einem "Mietshäuser Syndikat"? In der Oranien 45
  73. Unser erster Newsletter des Jahres für Januar 2020 kann im Newsletter-Archiv nachgelesen werden. Und dort auch die zukünftigen bestellt werden
  74. Neue Dauerausstellung in der Thomaskirche: "1809 EINS 1961 GETRENNT 1989 VEREINT". Adresse und Öffnungszeiten hier
  75. Neue Serie auf unser Homepage: "Historische Fußtouren aus den 90ern" - Tour 1: Spuren der Luisenstadt
  76. Neuerdings ist ab sofort unser Büro immer montags von 13 - 17 besetzt. Unser neuer Vorstand Roland Pieper übernimmt bis auf weiteres die Stallwache. Kurzfristige Änderungen sind aber möglich
  77. Unser Bürgerverein Luisenstadt wünscht allen Mitgliedern und Freunden der Luisenstadt ein Frohes Neues 2020
  78.  

 

Einladung Plakatwand Abschluss

Flyer groß anzeigen hier

Ab 15 Uhr mit Bürgermeister Stephan von Dassel, Musik mit TriArt, Dagmar Bunde Gesang, Markus Ehrlich Saxophon und Julius Heise Vibraphon. Gemeinsamer Rundgang durch die Ausstellung. Gesang Rita Huber-Süß, Straßentheater KAMAdUKA.

Die Ausstellung selbst ist noch bis Sonntag, 6. Oktober 2019 geöffnet.


Letzte Aktualisierungen des Programmes finden Sie auf der Homepage des Projektes:

-> www.KunstanderPlakatwand.de

Sebastianstraße 1976/2018

Großansicht hier

Das historische Foto oben zeigt den Bauzustand der Mauer an der Sebastianstraße in der Luisenstadt im Jahr 1976. Die Mauer wurde mehrfach verändert, verstärkt, erhöht.

Fotos gefunden bei Facebook in der Gruppe "West-Berlin".


Quellen
© FHXB-MUSEUM / Jürgen Henschel (https://fhxb-museum.de/fhxb_lp/objekt.php?o=17247&m=15208)
© refilm.io (http://refilm.io/36)

Sie, die Bewohnerinnen und Bewohner der Luisenstadt Nord, werden amtlich um Mitwirkung gebeten.

Nach der Publikation der wissenschaftlichen Untersuchung zu "Nutzungskonflikten in der Nördlichen Luisenstadt" im Jahr 2018 (hier nachlesen) fragt das BA Mitte Stadtentwicklungsamt nun noch einmal genauer nach.

Gerichtet an die Haushalte im Bereich Luisenstadt Nord wurden Fragebogen in die Briefkästen gesteckt, deren Beantwortung ist dringlich erwünscht. Erst ein Minimum an Rückläufen dürfte so etwas wie Repräsentativität herstellen

Die Datenerhebung erfolgt anonym. Es geht um Ihre Wohnumfeld, Ihre Nachbarschaft. Zum Inhalt des Fragebogens bitte weiterlesen.

Hintergrund

Im Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt hat die Nutzung der erheblichen Neubaupotentiale eine besondere Bedeutung für die weitere Entwicklung des Quartiers.

Mit dem Ziel einer sozial verträglichen Gebietsentwicklung sollen Vorgaben für einen am Bedarf der Bevölkerung orientierten Wohnungsbau entwickelt werden.

Hierbei steht die Schaffung von preiswerten, von breiten Schichten der Bevölkerung nachgefragten Wohnungen im Vordergrund.

Gedenktafel Aufstand 1848

1848 noch einmal.
"Was geschah am 16. Oktober 1848 am Luisenstädtischen Kanal?" - das berichtete Dr. Klaus Duntze vom Bürgerverein Luisenstadt am Donnerstag, dem 16. Oktober 2008 um 18 Uhr in der Annenkirche am Heinrich-Heine-Platz. Anschließend um 17 Uhr wurde an der Mauer der Gartenanlage eine Gedenktafel zu diesem historischen Ereignis enthüllt.

Mehr zu dem denkwürdigen Tag berichtet Vereinsmitglied Wieland Giebel in seinem BerlinStory-Blog:
www.BerlinStory.de/blog/freitag-19-september-2008

Der Bürgerverein Luisenstadt erneuert jetzt im Frühjahr 2019 die vandalisierte und mittlerweile völlig verschwundene Gedenktafel - und erinnert damit auch an unser leider kürzlich verstorbenes Gründungsmitglied Klaus Duntze.

Berlin um 1280

Am Gründungstreffen vom 12.12.18 im Büro der Gesellschaft Historisches Berlin hat der Vorstand unseres Bürgervereins teilgenommen. Ein offener Verbund mit diesen weiteren Vereinen hat sich zusammengefunden:

  • Forum Stadtbild Berlin (Hr. Hans-Karl Krüger, Initiator)
  • Gesellschaft Historisches Berlin (Hr. Gerhard Hoya)
  • Bürgerforum Berlin (Dr. Benedikt Goebel, Initiator)
  • Berliner Historische Mitte (Hr. Hubertus Müller)
  • Förderverein Ev. Gymnasium zum Grauen Kloster (Fr. Brigitte Thies-Böttcher)

Zweck ist vorrangig der Informationsaustausch und zukünftige gemeinsame Stellungnahmen zur Stadtentwicklung Berlins.


Am 16. Januar 2109 erfolgte die folgende, erste Pressemitteilung anlässlich des Beginns des Umbaus der Grunerstraße in Mitte:

Stadtraum statt Verkehrsschneisen in der historischen Mitte

Die monströse Verkehrsschneise am Roten Rathaus, die 1969 eröffnete Grunerstraße, wird in diesen Tagen verschwenkt, damit die Berliner Landesarchäologie das unter der Straße begrabene älteste Viertel der Stadt ausgraben kann. Seit einigen Wochen steht zudem fest, dass die mit 49 Metern extrem breite Mühlendammbrücke so marode ist, dass sie neu errichtet werden muss.

Alle bisherigen Kurzmeldungen für 2019 hier auf dieser Seite ... - Sowie für 2018 und 2017 hier. - Mehr "Luisenstadt" googeln - bitte hier



    Dezember 2019

  1. Der Heinrichplatz in der Luisenstadt Süd (Kreuzberg) soll in Rio-Reiser-Platz umbenannt werden (rbb24)
  2. rbb und nebenan.de haben eine Nachbarschaftshilfe gegen Weihnachts-Einsamkeit gestartet: www.WirWeihnachten.de
  3. Advents-Wochenenden im Dezember: Very Merry - Advents-Event in der Markthalle Neun. Eintritt frei
  4. Mittwoch 11. Dezember AG Geschichte lädt zur Autorenlesung mit Dieter Hoffmann-Axthelm: "Die Geschichte der Köpenicker Straße"
  5. Mittwoch 11. Dezember Adventsmarkt auf dem Kastanienplatz, Programm, Marktstände. QM / Wassertorstr./Ecke Bergfriedstraße
  6. Grün: Urban Gardening am Moritzplatz kann weiter gehen. Bis 2021 Förderung für Prinzessinnengarten. Die taz weiß mehr
  7. BA Mitte meldet: Kurzdokumentation des Bezirksforums Mitte 2019. Mit einer interessanten Karte "Quartiersbeteiligung" in Mitte


    November 2019

  1. Weihnachtsmarkt in der Luisenstadt. Ein kleiner, auch zeitlich kurzer Markt und alle Mitglieder sind eingeladen: nur am Sa 30. November 2019 Neue Jakobst. 30, Berolina
  2. "Risikokapital" Linkes Zentrum an der Köpenicker - neuester Stand: Der Köpi droht der Verkauf
  3. Donnerstag 28. November 2019 - große Infoveranstaltung inklusive geführte Begehung der Ohmstraße. Die wird umgestaltet
  4. Dienstag 26. November 2019 "Runder Tisch Köpenicker Straße". Mit Bürgermeister von Dassel und anderen. Im dialog 101
  5. Noch bis 2020: Ausstellung im Kraftwerk - Refik Anadols "Latent Being". Audiovisuelles Erlebnis
  6. Bis Sonntag 24. November 2019: Virtuelle Mauer_ZeitLabor 2.0. Multimedia-Ausstellung zum Mitmachen. Im CLB am Moritzplatz
  7. Seit Freitag 22. November 2019: Ausstellung im Kraftwerk - Refik Anadols "Latent Being". Audiovisuelles Erlebnis
  8. Samstag 23. November 2019: Ein schöner Tag zum Aufräumen der Luisenstadt: "Götterbaum Razzia" mit unserer AG Grün für Luise
  9. Wir haben einen Neuen! Erster Vorstand Ronald Pieper. Volker Hobrack mit Bravour verabschiedet. Mitglied Wieland Giebel berichtet
  10. Donnerstag 28. November 2019 Infoveranstaltung des BA Mitte im "dialog 101": Die Ohmstraße wird umgestaltet
  11. Es gibt noch einige Veranstaltungen in Mitte und Kreuzberg zum denkwürdigen Jubiläum des Mauerfalls
  12. Alltags-Tipp: Gefährliche Falschparker melden - das ist zu beachten
  13. 28 Kitas rund um das Engelbecken! Und sogar freie Plätze!? Der neue Kita-Navigator - und die Berliner Zeitung ist enttäuscht
  14. Bis zum 10. November 2019: 7 Tage – 7 Orte: Festivalwoche "30 Jahre friedliche Revolution - Mauerfall" - www.Mauerfall30.berlin


    Oktober 2019

  1. Die Einladungen für unsere Mitgliederversammlung 2019 sind raus. Mit Wahl eines neuen Vorstandsvorsitzenden. Donnerstag 14.11.2019., 18 h, dialog 101
  2. Die B.Z. Berlin weiß schon Bescheid: Das südliche Spreeufer wird zur neuen Flaniermeile. 2026 (!), so ist der Plan
  3. Donnerstag 31. Oktober 2019: Moritzplatz Round Table im - klar - Salon am Moritzplatz
  4. Mittwoch 30. Oktober 2019: Vortrag über die Spree - gestern, heute, morgen. Optionsraum, Spreefeld. AG Geschichte lädt ein
  5. Berliner Zeitung im Jahr 2011: Die Luisenstadt im langen Schatten der Mauer. Schatten wie auch die Protagonisten sind immer noch da
  6. Donnerstag 24. Oktober 2019 Die AG "Grün für Luise" trifft sich in den Räumen unseres Bürgervereins. Michaelkirchstraße 2. Gäste sind willkommen
  7. Überarbeitet: Unser interaktiver Stadtplan - "Leben in der Luisenstadt". Nennen Sie uns weitere schöne und wichtige Orte
  8. Sonntag 20. Oktober - Dienstag 10. Dezember 2019 Fontane-Jubliläum "200" im FHXB Museum. Zahlreiche Veranstaltungen - Details hier im Flyer
  9. Umweltskandal E-Roller im Engelbecken! Wir haben Anzeige erstattet und dringlich an den E-Roller Vermieter Lime apelliert
  10. Sonntag 6. Oktober 2019: Letzter Tag der Ausstellung rund um die St. Michaelkirche: "Kunst an der Plakatwand"
  11. Donnerstag 3. Oktober 2019 Großes Finale der Ausstellung "Blumen küssen Nachtigallen - Kunst an der Plakatwand" mit Kulturprogramm


    September 2019

  1. Was ist Toposomie? Und was ist ein Binauraler Sound Walk? Finden Sie's raus per App im Luisenstädtischen Kanal am Engelbecken
  2. Montag 30. September: Außerordentliche, erweiterte Vorstandsitzung in unserem Bürgervereins-Büro. Siehe Einladung
  3. Sonntag 29. September 2019: Lange Tafel in der Markthalle Neun. Großes Spaghetti-Essen. Kostenlos. Teller mitbringen
  4. Donnerstag 26. September 2019: Unsere AG "Grün für Luise" macht weiter und lädt zum ersten Aktiven-Treffen ins Café am Engelbecken
  5. Donnerstag 26. September 2019: Infoveranstaltung: "Wo steht unsere Verkehrswende in Friedrichshain-Kreuzberg?"
  6. "Dach über Kopf!" und "100 Jahre Revolution" Ausstellungen im FHXB Museum, nur noch wenige Wochen
  7. Freitag 20. September 2019 Einladung I: Wiedereröffnung Kinderzentrum "Ottokar" und Neueröffnung Mädchenzentrum "Bärbel Patzig". Schmidstraße
  8. Dienstag 17. September 2019: Ideen für den Moritzpark am Moritzplatz. Bürgertreffen, Info,  Diskussion mit Bürgermeisterin Monika Herrmann
  9. Danach auf zur öffentlichen Sitzung der Betroffenenvertretung ins Nachbarschaftszentrum "dialog 101" am U-Bhf Heinrich Heine Straße
  10. Das war echt viel Action bei unserem #Freiwilligentag 2019. Danke für's Dabeisein und nun ... Feierabend. Wielands Fotobericht hier
  11. Unsere neue Broschüre zur Geschichte der Eisfabrik ist soeben erschienen und kann bestellt werden
  12. Samstag 13. Sept. 9-15 Uhr: Wir starten gemeinsam wieder einen Rettungsversuch für das Engelbecken und den Luisenstädtischen Kanal
  13. Freitag 13. September 2019: "Vergangenheit und Zukunft - Unser Kiez stellt sich vor". Wir sind mit Infostand und Vortrag dabei. Wallstraße
  14. Samstag 14. September 2019: Aktion Gemeinsame Sache - Wir machen im und rund um das Engelbecken sauber. Mit Ihnen
  15. Danke, Corinna von Bodisco und Tagesspiegel: "Aufräumaktion in Luisenstadt - Gemeinsam das Engelbecken retten"
  16. Donnerstag 12. September Kiez-Kino im MehrGenerationenHaus: "Italien - Cinema Paradiso". Kostenlos. Wassertorstraße 48
  17. Volkers Rede hier in Text und Video. Auch Wieland Giebel war bei unserer wunderbaren Denkmaleinweihung im Luisenstädtischen Kirchpark. Hier ist sein Bericht im Foto-Blog
  18. Öffnung des Spreeuferweges für eine Zwischennutzung? Lesen sie das neue Sitzungsprotokoll der Betroffenenvertretung
  19. Wochenende 7./8. September 2019: Tag des offenen Denkmals 2019 in Berlin. Mit unserer Ausstellung und einer neuen Broschüre über die Eisfabrik
  20. Montag, 2. September 2019: Die Zukunft unseres Bürgervereins ist u.a. Thema auf der erweiterten Vorstandsitzung. Workshop angekündigt


    August 2019

  1. Freitag 30. August 2019: Unser Sommerfest im Rahmen einer Ausstellung: 15 Uhr, Michaelkirchplatz
  2. Sonntag 25. August 2019: Grün für Luise - Zweite Gießaktion, Heinrich-Heine-Platz + Michaelkirchplatz
  3. Freitag 23. August 2019 17. Sommermusik im Ruinengarten der St. Michael-Kirche
  4. Samstag 17. August 2019: "80 Jahre Bärenzwinger". Kulturprogramm u.a. mit Vortrag von Julia Pomeranzewa (Bürgerverein Luisenstadt)
  5. Sonntag 18. August 2019: Sehr interessant und immer unterhaltsam - nicht nur für Neu-Luisenstädter: Führung mit unserem Ulli Fluss
  6. Freitag 16. August 2019: Das Ende der jahrelangen Vorstandsarbeit von Volker Hobrack wird endlich gekrönt. Treff für alle um 15 Uhr im Luisenstädtischen Kirchpark zur Denkmaleinweihung
  7. Grün für Luise: Unsere Gießaktion hat den Praxistest bestanden - und kann in Serie gehen. Kleiner Bericht mit Fotos hier
  8. Ankündigung - Aktion Gemeinsame Sache: Das Engelbecken retten. Mit Ihnen. Am Samstag, 14. September 2019. Mehr Info hier
  9. Freitag 9. August 2019: "Notruf der Bäume" Unsere AG "Grün für Luise" wässert mit Ihnen unsere Bäume. Treff: vorm ALDI
  10. 30 Jahre Mauerfall - Sonntag 11. August 2019: Kunst an der Plakatwand: "Blumen küssen Nachtigallen" - Infostand der Künstler zum Tag der Offenen St. Michael-Kirche. (Ausstellung dann vom 18. Aug bis 6. Okt 2019)
  11. Freitag 9. August 2019: Helfen Sie mit - wir wässern die Bäume am Engelbecken. Treffpunkt 17 Uhr vor dem ALDI
  12. Freitag 9. August 2019, 17 Uhr, bitte Termin notieren. NOTRUF der Bäume - unsere neue AG "Grün für Luise" wässert mit Ihnen
  13. Aktion Gemeinsame Sache: Das Engelbecken retten. Mit Ihnen. Am Samstag, 14. September 2019. Mehr Info hier
  14. Wer möchte da noch Spree sein? "Wie Raubbau und Klimawandel einen Fluss verändern - Die Spree in Gefahr" (anschauen: rbb Doku 2019)
  15. Es ist viel los im August rund um die Michaelkirche: Kunst an der Plakatwand und unser Sommerfest 2019

  16. Juli 2019

  17. Mediathek Tipp: Ulrike Finck entdeckt für das rbb Heimatjournal das Leben in der Köpenicker Straße in Xberg. Unter anderem: unser 2. Vorsitzender war dafür extra beim Friseur und berichtet von der Eisfabrik
  18. Neue "ecke köpenicker" No. 3 Juli August 2019 - wieder hier bei uns
  19. Die Betroffenenvertretung Nördliche Luisenstadt sucht Mitstreiter. Lesen Sie hier die letzten Protokolle von Mai und Juni

  20. Juni 2019

  21. Wie wär`s mit einem echten Marktplatz im Kiez? HU-Studenten bereiten da etwas vor. Ein kleiner Weihnachtsmarkt wär' auch schön
  22. Wir möchten eine neue Arbeitsgruppe "Grün für Luise" gründen und ehrenamtlich unsere Grünanlagen fördern. Info - Machen Sie bitte mit
  23. Wohnen Sie in der Rungestraße? Die wird demnächst umgebaut. Nach der Infoveranstaltung am 2. April gibt es nun dieses Protokoll
  24. Samstag 15. Juni Sommerfest: Musikschule, Künstlerhaus Bethanien und St. Thomas laden ein zum Mariannenplatz.
  25. Berlin Story Newsletter Sonderausgabe. Unserem Mitglied Wieland Giebel geht es nach seinem tragischen Unfall besser. Gute Besserung
  26. Donnerstag 6. Juni Der Runde Tisch RAG Heinrich-Heine-Viertel trifft sich wieder. Evangelische Schule Berlin Mitte Wallstraße
  27. Donnerstag 6. Juni In Kreuzberg läuft Bürgerbeteiligung anders als in Mitte (s.u.): Geburtshilfe für eine "AKS Gemeinwohl"
  28. Die Informationsveranstaltung der WBM im Block Melchiorstraße am Mittwoch 5. Juni 2019 wurde kurzfristig abgesagt. Die Gründe hier
  29. Samstag 1. Juni: Die geführte Mauerweg-Radtour mit Michael Cramer (MEP) beginnt mit Etappe 1 und führt auch durch die Luisenstadt
  30. Donnerstag 30. Mai bis Sonntag 2. Juni: 721. Hafengeburtstags-Festtage im Historischen Hafen der Spree in Berlin Mitte

Nutzungskonflikte_in_der_Noerdlichen_Luisenstadt

In der ecke No. 8 Dez 2018/ Jan 2019 finden Sie diesen Leserbrief von Volker Hobrack, Vorstand unseres Bürgervereins Luisenstadt, zur Studie zu den Nutzungskonflikten in der Nördlichen Luisenstadt:

Liebe Redaktion,
in diesem Artikel der FAZ (m.FAZ.net/aktuell/reise/tourismus-berlin-deutsch-land - "Den Berlinern reicht's") steckt sehr viel mehr Wahrheit als in Euren Beiträgen über die Studie zu den Nutzungskonflikten (hier lesen) in der ecke von Nov/Dez 2018. Mit den Zitaten aus dieser Studie wird der Eindruck erweckt, als wären die Lärmbelastungen durch Tourismus nicht sonderlich groß.

Besonders grotesk ist das Zitat, "dass Gäste des A&O Hostels… keine wesentliche Quelle nächtlicher Ruhestörungen" seien.

Auch in dieser Studie steckt ein Haufen falscher und beschwichtigender Aussagen. Dieses Hostel ist Hauptverursacher von Lärm und von Verkehrsproblemen in der Köpenicker Straße, weil es überdimensioniert ist.

Eisfabrik Ausstellung Okt 2018

Am Tag des offenen Denkmals, der am 8. und 9. September 2018 stattfand, hat der Bürgerverein Luisenstadt e.V. mit einer open-air-Ausstellung zur Geschichte und den Zukunftsperspektiven des Denkmalensembles Eisfabrik der Norddeutschen Eiswerke in der Köpenicker Str. 40-41 teilgenommen.

Auf zahlreichen Informationstafeln wurde über die Geschichte der Kühleisproduktion berichtet, über den Bau einer der ersten Fabriken für industrielle Kühleisproduktion Deutschlands im Jahr 1896, über die Einstellung des Betriebs nach der Wiedervereinigung und den langjährigen Verfall und teilweise Abriss der denkmalgeschützten Gebäude.

Anwohnerversammlung Umbau Koepenicker 101


Das Protokoll der Veranstaltung liegt sei Mitte August 2018 vor und kann hier eingesehen werden.


Gern können Sie Ihre Eindrücke von dieser Anwohnerversammlung unten im Kommentarbereich äußern.


Das Bezirksamt Mitte und das Koordinationsbüro KoSP für das Fördergebiet Luisenstadt Nord (Mitte) laden am

Mittwoch, den 4. Juli 2018 zur Anwohnerversammlung

anlässlich des Bauprojektes

"Umgestaltung Vorplatz Köpenicker Straße 101 (Ecke Heinrich-Heine-Straße)"

HH Historischer Pfad

Am kommenden Montag, den 5. Februar 2018, begehen wir den "Zirkeltag".

Aber was denn nun ist der "Zirkeltag"???

Der rbb weiß es, die Radio- und TV-Macher haben den Tag selbst so benannt ("Die Wortschöpfung soll auf den Thementag im rbb aufmerksam machen, nicht mehr und nicht weniger."): Am Zirkeltag ist die Berliner Mauer genauso lange weg, wie sie da gewesen ist - nämlich exakt 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage.

Marie Asmussen vom Inforadio möchte an diesem Tag noch einmal darauf eingehen, wie sich Orte in Berlin verändert haben - erst durch die Teilung, dann durch die Wiedervereinigung. Dazu wird ein Übertragungswagen morgens zum ehemaligen Übergang Heinrich-Heine-Straße fahren und später zur Sonnenallee.

Am Standort Heinrich-Heine-Straße werden Mitglieder vom Bürgerverein Luisenstadt im Rahmen einer Reportage etwas darüber erzählen, was sich geändert hat, nachdem Mauer und Grenzübergang aus der Heinrich-Heine-Straße verschwunden sind.

Im Programm des rbb finden sich in diesen Tagen zahlreiche Beiträge der Erinnerung zu dieser deutschen Geschichte - hier der Überblick.

berlinbesetzt screenshot 600

Eine interaktive Häuserkarte zeigt: von 1970 bis heute sind auf dieser Karte die besetzten Häuser Berlins aufgezeichnet.

Ein Fundus der jüngsten Geschichte besonders für die südliche Luisenstadt (Kreuzberg), aber auch für den nördlichen Teil in Mitte. Dort kam es nach der Wende zu mehreren Besetzungen bzw. Besetzungsversuchen.

Ein Klick auf die Häuser-Symbole der interaktiven Karte bringt interessante Original-Flugblätter jener Zeit in den Vordergrund, die Details zu den jeweiligen Objekte enthalten.

Obiger Screenshot in hoher Auflösung.

www.Berlin-besetzt.de


Blockkonzept Cover Grafik


Wir waren dabei

Und so kam es dann auch folgerichtig: Ein halbleerer Vortragssaal ist nicht das, was man sich unter einer Bürgerinformationsveranstaltung vorstellt. Die Kritik der fehlenden und rechtzeitigen Einladungen durch das wenige Publikum war Tagesordungspunkt 1.

Aber es hätte schlimmer kommen können - mit den Nachrichten: Sanierungsmaßnahmen, Umgestaltungsmaßnahmen in der Annen- und Schmidstraße waren angekündigt.

Konkret erfuhren wir: Instandsetzung von 260 Meter Straße mit Gehwegen auf beiden Seiten und der Pflanzung von 7 Bäumen. 6 von 40 Parkplätzen fallen weg und 190 Meter sollen Einbahnstraße werden, wegen Enge der Fahrbahn.

BA verwies auf personelle Unterbesetzung und daher mangelhafte Koordinierung, lobte Besserung. Vorgestellte Pläne sind alle noch im Vorstadium ist, die etwa 20 anwesenden Anwohner an Einzelheiten nur mäßig interessiert.

Zu hoffen bleibt, dass die Abt. Planung im SGA zum ersten Mal seit Jahren über genügend finanzielle Mittel unabhängig von der Stadtplanung zugewiesen bekommen hat und selbst mal etwas auf die Beine stellen kann.
Abstimmungen mit dem Baustadtrat und anderen Abteilungen im BA bleiben jedoch erforderlich.

Ein nachträglich Präsentation der Pläne soll im Netz zu sehen sein. Dann können sich alle informieren - diskutiert wird aber nicht mehr. Oder vielleicht doch.

121114 Unter der Michaelbrücke

8. Dezember 2017. Unfall auf der Spree. Das Ausflugsschiff MS Bellevue rammte gegen 16.30 Uhr das Brückenleitwerk der Michaelbrücke. Durch Ausfall der Ruderanlage war das Schiff nicht mehr steuerbar, so die Aussage des Schiffsführers. An Bord befanden sich keine Fahrgäste.

Sehr merkwürdig, vor der Brücke funktionierte die Ruderanlage und nach der Brücke auch wieder. So wird es in der Presse nach Angaben der Polizei berichtet. Die Frage, ob das Verbot "Handy am Ohr" auch für steuernde Schiffskapitäne gilt, diese Frage wurde nicht gestellt. Jedenfalls ist die Ursache bis heute noch ungeklärt.

Die Michaelbrücke geht auch unter der S-/Stadtbahn hindurch, sie befindet sich am nördlichen Ende der Michaelkirchstraße, an deren anderen, südlichen Ende die große Kirche mit dem unaufgebauten ruinösen Kirchenschiff, der St. Michaelkiche, zu sehen ist.

Unterkategorien

 

Unsere Publikationen · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cover Die LuisenstadtLange vergriffen, wie haben es erneuert und wiederaufgelegt.. Bestellen Sie bei uns im Büro, im Buchhandel oder in Ihrer Buchhandlung - Haben Sie es schon? - Mehr Info eisfabrik neuNeu: Unsere Broschüre zur Geschichte der Eisfabrik: "Die Eisfabrik - gestern · heute · morgen".Viele, teils farbige Abbildungen. Erschienen September 2019. Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

Historischer_Pfad_Leseprobe
Unsere Geschichts-Broschüre
"Ein historischer Pfad im Heinrich-Heine-Viertel". Viele Abbildungen mit erläuternden Texten - Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

-> Weitere Publikationen zur Luisenstadt