Bezirksamt Mitte

  • BVV 2016 - Neue Mitte-Führung für die Luisenstadt Nord

    tweet von dasselt

    Die BVV hat sich am Donnerstag konstituiert und Stephan von Dassel zum zweiten grünen Bezirksbürgermeister in Berlin gewählt. Mit 42 von 54 abgegebenen Stimmen.
    Grüne und SPD verfügen über je 14 Sitze in der BVV, die künftige Zählgemeinschaft beruht auf diesem Kompromiss:
    Das Amt des BVV-Vorstehers wird mit Sascha Schug zunächst von der SPD und nach zweieinhalb Jahren von den Grünen übernommen.
    Ephraim Gothe (SPD) wird wieder Baustadtrat in Mitte. Das war er bereits von 2006 bis 2011, bevor er Staatssekretär wurde und später zur Gemeinsamen Landesplanung Berlin-Brandenburg ging. Er löst Carsten Spallek (CDU) ab.

  • Fr 31·März 2017: Offene Stadtteilkonferenz in der Evangelischen Schule Berlin Zentrum

    BVL Logo Freie Schule

    Am Freitag, 31. März 2017 findet eine sogenannte "Stadtteilkonferenz" für die Bezirksregionen Alexanderplatz und Regierungsviertel statt.

    Ort der Veranstaltung ist die Evangelische Schule Berlin Zentrum in der Luisenstadt Nord.

    Das veranstaltende Bezirksamt Mitte möchte bürgernahe Verwaltung und Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements zeigen und verspricht eine hervorragende Möglichkeit, mit Politikern und Verwaltungsmitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie Anwohnern und Anwohnerinnen ins Gespräch zu kommen.

  • November 2016: ecke köpenicker No. 7/2016 erschienen

    Stadtteilzeitung ecke koepenicker Nr 7 November 2016

    Die siebte ecke-Ausgabe für den November 2016 informiert u.a. mit diesen Themen...: Märkisches Museum wird umgebaut · Parkraumbewirtschaftung ab Herbst 2017 · Neuer Bezirksbürgermeister im Interview · Wie weiter mit der Eisfabrik? · Wer verdient die Bezirksverdienstmedaille? · Nachmieter für Bärenzwinger gesucht · Ressort-Karussel im Bezirksamt · Erinnerungen an die BS Rudi Arndt · u.a.m....

  • Vortrag: Der Bürgerverein stellt sich vor

    Aktivitaeten Vortrag 2016

    In Mitte gibt es zahlreiche Bürgerinitiativen, Kiezgruppen, Vereine und andere Interessengruppen, die sich aktiv für das Gemeinwesen einsetzen und das Miteinander im Stadtteil stärken. Bei der Gestaltung ihres Stadtteils spielen sie eine zentrale Rolle, da sie es sind, die ihre Kieze mit den jeweiligen Gegebenheiten, Bedarfen und Potenzialen aus gelebter täglicher Erfahrung kennen.